• Home
  • Highlights Missouri

MISSOURI (MO)

010 Missouri

Der Bundesstaat Missouri wurde nach dem Fluss Missouri und dem gleichnamigen, zur Sioux-Sprachfamilie gehörenden Indianervolk benannt. Missouri bedeutet „Stadt der großen Kanus“. Der Staat wird im Volksmund auch der "Show Me State" genannt. Der Mississippi und der Missouri, zwei der größten und längsten Flüsse der Welt, fließen durch diesen Bundesstaat. Im Süden Missouris beginnt das Ozarkgebirge.

Die Durchquerung von Missouri auf der Route 66 hat eine Länge von 507 km, für Motorradfahrer herrscht in diesem Bundesstaat Helmpflicht.

Es herrscht ebenfalls wie in Illinois ein kontinentales Klima.

Das Gelände ist hügelig und meistens bewaldet, ein Paradies für Cruiser.

 


icon 66Gateway Arch

011 GatewayArch

Die Bedeutung der Stadt St. Louis als “Gateway to the West”, also als Tor zum Westen, symbolisiert der “Gateway Arch”, ein 192 m hoher Stahlbogen im Zentrum der Stadt am Ufer des Mississippis. Seit seiner Fertigstellung im Jahre 1965 gilt diese eindrucksvolle Konstruktion als das Wahrzeichen von St. Louis.

Besucher können sich mit eine Spezialbahn zum höchsten Punkt des Bogens bringen lassen, wo sich durch Luken eine herrliche Aussicht bietet.

St. Louis war der Ausgangspunkt zur Erschließung des Westens, also quasi der letzte Posten der Zivilisation. Unzählige Siedler machten hier auf ihrem Weg nach Kalifornien nochmals Station.

011a StLouis Skyline

Die Skyline von St. Louis.

 


icon 66Cuba: The Mural City

013 Cuba

Das Städtchen Cuba (Missouri) bezeichnet sich selbst als "Mural City" - und tatsächlich sieht man an sehr vielen Häuserfassaden tolle "Wandgemälde" mit vielen unterschiedlichen Motiven und Themen.

 


icon 66Route 66 Rocker

015 Route66Rocker

Ein überdimesional großer Metall-Stuhl steht direkt an der ROUTE 66 kurz nach Cuba in Missouri: Die Fanning 66 Outpost, ein kleiner Souvenirladen, wirbt seit 2008 mit dem knapp 13 Meter hohen "ROUTE 66 Rocker" als dem größten Schaukelstuhl der Welt um die Gunst der Vorbeifahrenden "Routies". Der Eintrag im "Guiness Buch der Rekorde" erfolgte umgehend.

015a Route66Rocker

Der "Route 66 Rocker" heute.

 


icon 66Red Oak II

017 RedOakII

"Red Oak II" ist (noch) ein Geheimtipp und gehört eigentlich nicht zu den historischen Attraktionen der ROUTE 66. Trotzdem lohnt sich der kleine Abstecher an diesen verwunschenen Ort.

Es handelt sich um einen kleinen versteckten Park eines "spleenigen" reichen Amerikaners. Man findet dort originale alte und renovierte Gebäude und Fahrzeuge aus verschiedenen Gegenden und Epochen der amerikanischen Zeitgeschichte, die der Millionär im Laufe der Jahre aus dem ganzen Land erworben und hierher transportieren und in den Originalzustand zurückversetzen ließ.

Von Onkel Tom's Hütte bis zu einem echten Marshal Office aus dem Wilden Westen ist hier alles vertreten. Ein kurzer Rundgang durch diese Idylle lohnt sich auf jeden Fall!

 


icon 66Die Route 66 in Missouri

012 66Missouri

Ein typisches Straßenbild der ROUTE 66 im Bundesstaat Missouri: Die Original-Route (hier links am Bildrand) schlängelt sich meistens links und rechts der Autobahn entlang. Der Hauptverkehr spielt sich auf der Interstate ab, die ROUTE 66 ist daher recht wenig befahren und überwiegend auch frei von Cops mit ihren Laserpistolen.

 


icon 66Wagon Wheel Motel

014 WaggonWheel

Selbst wenn es noch zu früh für die Hotelsuche sein sollte, sollte man vielleicht kurz beim historischen "Wagon Wheel" Motel stoppen.

Spätabends ist die Neonbeleuchtung ein gern verwendetes Route 66-Motiv.

Das Wagenrad war auch die Vorlage für das "Wheel Well Motel" in dem Disney-Film "Cars". Das historische Motel mit Café und Tankstelle ist das älteste Motel an der Route 66 (2011 feierte das Motel seinen 75. Geburtstag) und stellt ein sehr gepflegtes Schmuckstück in Cuba dar.

 


icon 66Gay Parita Station

016 GayParita

Die alte Tankstelle und ehemalige Werkstatt "Gary's Gay Parita" zeigt sich wunderschön restauriert am Ortsausgang von Halltown, Missouri. In der Blütezeit der ROUTE 66 war es weit und breit die einzige Werkstatt, die den westwärts ziehenden Siedlern helfen konnte. Viele Relikte aus dieser Zeit sind noch zu sehen. Der Besitzer Gary Turner verstarb überraschend im Januar 2015.

Seit Ende 2016 wird die Station von seiner Tochter Barbara weiterbetrieben.

 


icon 66Drive-In Theather in Carthage

018 CarthageDriveInTheatre

Auf der knapp 4.000 km langen Strecke von Chicago bis Santa Monica gab es früher insgesamt 6 Autokinos (Drive-In Theatre), in den Anfängen der Automobilindustrie ein beliebter Zeitvertreib für junge und ältere mobile Amerikaner.

Nur eines davon, das 66 Drive-In Theatre in Carthage, Missouri, hat all die Jahre überlebt und ist bis heute beliebt bei seinen Gästen aus nah und fern.

Die Aufschrift auf der Rückseite der großen Leinwand wurde mittlerweile leider entfernt.

Ebenfalls in Carthage zu finden:
Das Boots Motel aus dem Jahr 1939 mit seiner schönen Neonbeleuchtung.

018a BootsMotel   018b BootsMotel historisch


Route 66-Highlights in:

Illinois     • Missouri     • Kansas     • Oklahoma     • Texas     • New Mexico     • Arizona     • Kalifornien

Route 66 Germany

Logo einfbg

Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Route 66

Links und Tipps

Logotafel

Kontakt

Wolfgang & Anja Werz

Roßbergstr. 5
DE-72116 Mössingen

+49 7473.920600
info@route66.club

24 h | 7 days | 52 weeks

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok