Route 66 & Club-News

Früchte des Zorns

Am 14. April 1939 wurde John Steinbecks Roman "The Grapes of Wrath (Die Früchte des Zorns)" vom Viking-Verlag veröffentlicht, wo er die Route 66 u.a. als "Mother Road" bezeichnet hat. Innerhalb eines Monats war der Roman von der Geschichte der vom Dust Bowl vertriebenen Familie Joad das am Meisten verkaufte Buch in den USA.

Aber es gab auch viel Kritik: so wurde Steinbeck vor allem von der politisch Rechten und vielen Großgrunsbesitzern beschuldigt ein Kommunist zu sein oder in dem Roman bei den Bedingungen in den Flüchtlingslagern von Kalifornien zu übertreiben. Das Buch wurde tatsächlich im Kern County, Kalifornien, bis 1941 verboten. Vereinzelt gab es auch öffentliche Buchverbrennungen.

Die Produktion der Verfilmung in Hollywood mit Regisseur John Ford begann am 4. Oktober 1939. Fords Film, der ebenfalls den Klassikerstatus erreichte und mehrere Oscars gewann, blieb die bis heute einzige Verfilmung des Romans.

Trotz dieser Kritiken erhielt der Roman 1940 den begehrten Purlitzer-Preis. John Steinbeck erhielt 1962 den Nobelpreis für Literatur.

(Bildquelle: J. Sondermann, St. Louis)

Uranus mit neuem Werbefilm

Die Uranus "Fudge Factory" in St. Robert (Missouri) hat einen bemerkenswerten Werbefilm herausgebracht, der es mit etwas Glück sogar bis ins Fernsehen schaffen könnte.

Das "etwas andere", leicht verrückte Resort direkt an der Route 66 ist bekannt für seine Schokoladen- und Karamelsüßigkeiten und hat sich innerhalb kurzer Zeit einen Namen gemacht. Außer Süßigkeiten aller Art gibt es dort einen Souvenir-Shop mit Shooting Range ("Mission Outpost"), ein Restaurant/Saloon ("Chicken Bones"), eine Axt-Wurfbahn (!) ("Axe Hole"), ein Gefängnis, aus dem man ausbrechen kann ("Escape Uranus") sowie ein kleines skurriles Museum ("Uranus Sideshow Museum").

Besucht die Webseite www.uranusmissouri.com und schaut Euch dort selbst um!

 

Hier der besagte Werbefilm (2 Min.):

Buffalo Ranch

Wer einmal echte Bisons an der Route 66 sehen will, muss einen Stopp bei der "Buffalo Ranch" bei Afton einlegen.

Die klassische Ranch mit Trading Post bot früher regelmäßig eine Live-Show mit einem dressierten Büffel und indianischen Tänzern an.

Bildquelle: J. Sonderman (St. Louis)

Die Ranch wurde geschlossen, nachdem der Besitzer Aleene Kay 1997 verstarb.

Der Komplex wurde anschließend eingeebnet und durch einen modernen Tankstellenkomplex ersetzt. Neben der Tankstelle sind jedoch heute noch Bisons zu sehen.

Buffalo Ranch 1Buffalo Ranch 2

 


Ariston Café mit neuer Beleuchtung

Am 4. Mai 2019 abends findet eine offizielle Zeremonie für die Erneuerung der Neonlichter und Fensterakzente des Ariston Cafés in Litchfield, Illinois, statt. Die Restaurierung der Beleuchtung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Route 66 Association of Missouri und der Illinois Route 66 Association. Der Verband in Missouri leitet seit 2008 die Restaurierung von Vintage-Neonreklamen an der Route 66.

Das Ariston Café begann 1924 in Carlinville im US-Bundesstaat Illinois und zog 1935 in die 413 N. Old Route 66 nach Litchfield um, nachdem die Route 66 neu ausgerichtet wurde. Nick Adam begann im Januar 1966 im Restaurant seines Vaters zu arbeiten. Nick und Demi verkauften das Restaurant im Sommer 2018.

Das Ariston Café wurde 1992 in die "Illinois Route 66 Hall of Fame" und 2006 in das "National Register of Historic Places" aufgenommen.

 

Hick Bar-B-Q zu verkaufen!

Das bekannte "Missouri Hick-Bar-B-Q" steht zum Verkauf! Nachdem er in den letzten 17 Jahren ein erfolgreiches Restaurant aufgebaut hat, geht der Besitzer jetzt in Rente und schreibt sein Objekt zum Verkauf aus.

Das "Missouri Hick Barbeque" befindet sich in Cuba (Missouri) direkt an der "Historic Route 66" neben dem berühmten "Wagon Wheel Motel". Es wurde von einem Meister des Holzhandwerks erbaut und ist voller ländlichem Charme. Auch die Küche ist nicht ohne: das preisgekrönte geräucherte Fleisch (Gewinner von 3 aufeinanderfolgenden "Best in the State of Missouri BBQ Awards") sprechen für sich.

Der Verkauf ist schlüsselfertig, er umfasst das Restaurant, Gebäude und Restaurantausstattung.

Weitere Einnahmequellen erschließen sich aus der Einzelhandelslinie für Gewürze/Saucen, der Mo-Hick Beer-Linie (Bier) und Catering.

Das Anwesen ist mit einem zusätzlichen Geschäftshaus, einem 3-Schlafzimmer-Haus (privater Wohnsitz) komplett.

Warum ein Unternehmen von Grund auf aufbauen, wenn Sie hier ein etabliertes Geschäft kaufen können?!

Anfragen nur nach Vereinbarung, Tel. +1 (314) 412-2288.

 

Bob Lehmann († 2019)

Bob Lehman, Mitbesitzer des international bekannten "Munger Moss Motel" auf der Route 66 in Lebanon, Missouri, starb heute morgen nach monatelangem Kampf gegen Krebs. Er wurde 81 Jahre alt. Bob und Ramona Lehman betreiben das historische Motel, in dem wir normalerweise bei unseren Touren übernachten, seit über 48 Jahren. Das Foto zeigt Bob und Ramona an seinem letzten Geburtstag im Oktober 2018.

Wir wünschen Ramona viel Kraft für die nächste Zeit. R.I.P. Bob!

 

Harley- & US-Car Treffen

Am 27./28.04.2019 werden wir wieder mit unserem Informationsstand beim Harley- & US-Car Treffen am Schlachthof in Stuttgart vertreten sein. Besuche uns an unserem Stand und informiere Dich über unsere Aktivitäten.

In den Räumlichkeiten im Schlachthof werden wir 2 Tage lang Bilder und Filme von der Route 66 und unseren Touren zeigen.

Außerdem werden wir bei dieser Gelegenheit unser Buch "Einmal im Leben auf die Route 66" vorstellen.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

2019 04 27 Schlachthof

Saisonopening 2019

news meat and eat

Manchmal muss man neue Wege gehen!

Am Freitag, 15.03.2019 treffen wir uns um 19 Uhr zu einem gemütlichen Abend und feiern gemeinsam den Beginn der neuen Saison.

Ort: Henry's "Grüne Au" in Mössingen-Bad Sebastiansweiler (An der B 27 bei der Ampel) im Nebenzimmer.

Bei schönem Wetter gerne auch schon mit dem Bike!

Richard Dinkela neuer Präsident der Missouri Route 66 Association

Roamin Rich Dinkela

„Roamin’ Rich“ Dinkela, ein bekannter Social Media-Promoter der Route 66 aus in St. Louis, wurde am 26.01.2019 zum neuen Präsident der Route 66 Association of Missouri gewählt. Er löste damit Tommy Pike ab, der die Association zuvor über 20 Jahre lang geleitet hatte.

Judy Wallmark, ehemalige Sekretärin der Route 66 Society im Libanon-Laclede County und der Region St. Louis, setzte sich gegen die amtierende Sekretärin der Vereinigung, Tonya Pike, Tochter des vormaligen Präsidenten, durch.

Die Wahl fand im Mills Center in Lebanon (Missouri) statt, nachdem sie wegen eines Schneesturmes vom 12. Januar auf den 26. Januar verschoben wurde. Dinkela hatte bereits Monate zuvor angekündigt, dass er im Herbst für die Präsidentschaft antreten werde, nachdem er erfahren hatte, dass der Verband vor Jahren ein Angebot abgelehnt hatte, um einen kleinen Teil der historischen Route 66 in Springfield (Missouri) für einen kleinen nominellen Betrag zu übernehmen.

"Roamin' Rich" ist uns persönlich gut bekannt und wir freuen uns über sein Engagement für die Erhaltung der Route 66.

Wir wünschen ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg!

 

Bucherscheinung in Kürze

Einmal im Leben

Am 11. Februar 2019 erscheint das Buch "Einmal im Leben die Route 66 fahren".

Autor Wolfgang Werz beschreibt unterhaltsam und informativ seine 28-tägige Reise auf der Route 66 mit einer Harley-Davidson®. Mit Abstechern ins Monument Valley, Grand Canyon, Las Vegas, Death Valley, Highway No. 1 und nach San Francisco.

Eine ausführliche Reisebeschreibung mit aktuellen Hintergrundinformationen auf 268 Seiten mit mehr als 200 Bildern.

 

Die Bilder aus diesem Buch können hier in unserer Bildergalerie im Großformat angeschaut werden.

 

Das Buch wird in gebundener Form oder als E-Book bei Amazon, beim Buchverlag BoD oder beim örtlichen Buchhandel erhältich sein.

Viel Spaß beim Lesen!

Infoabend in Mainz

Infoabend Mainz Nov2018

Knapp 20 interessierte Teilnehmer nahmen an unserer Informationsveranstaltung am 23.11.2018 in der Gaststätte "12er" in Mainz-Kostheim teil. in einem fast 3-stündigen Vortrag stellten wir den Interessierten die Route 66 und ihre Highlights vor.

Route 66 - wir kommen nächstes Jahr!

(Bildquelle: Jerry Sigmund sen.)

Sommerfest der "Biker Ladies"

Biker Ladies 2018

Am 26.08.2018 fand das Summer Fest der Biker Ladies Mainhattan auf dem Gelände der Harley Factory in Frankfurt statt. Rund 25 Aussteller boten dem Publikum ein großes Spektrum an Waren und Dienstleistungen rund um das Motorrad.

Route 66 Germany war mit seinem Infostand vertreten und informierte über seine Aktivitäten und natürlich über die Route 66.

Das Wetter präsentierte sich am Sonntag von seiner besten Seite: Sonne pur mit ein paar kleinen Wolken und angenehmen Temperaturen von weit über 20 Grad. Dementsprechend füllte sich das Eventgelände schon um die Mittagszeit und für Essen und Getränke musste schon etwas angestanden werden. Die Veranstaltung war perfekt organisiert, die Programmpunkte (Langsamfahrparcour, Custom Bike-Prämierung, Modenschau etc.) waren unterhaltsam und nicht zu langatmig. Die Gruppe "Coleslaw" spielete fast den ganzen Tag über ihr rockiges Repertoire rauf und runter. Auch an unserem Stand war den ganzen Tag etwas los: Wir hatten noch nie so viele ensthafte Interessenten an der Route 66 an unserem Stand wie bei diesem Event. Obwohl wir wie immer mehr als genügend Prospektmaterial mitgenommen hatten, fuhren wir am Sonntagabend mit fast leeren Kartons wieder nach Hause.

Alles in allem ein rundum gelungenes Wochende! Ein dickes Lob an Slavi Dukanovic für die Organisation (wir wissen wieviel Arbeit und Nerven es kostet so einen Event auf die Beine zu stellen) und Nadine Finger für's "Einfädeln". Vielen Dank für Franz & Teodora Finger (Eure "Route 66 Germany"-Ansprechpartner im Raum Frankfurt), und natürlich ein riesiges Dankeschön für die vielen Standbesucher, besonders Peter Kempe, Ralf Baum, Sascha Kohn und natürlich Jerry Sigmund Sr. mit seinem original Police Bike aus Milwaukee!

Route 66 "Born to be Wild"

DelFuegos2018

Eine außerplanmäßige Route 66-Tour wurde von uns vom 07.-22. Juni 2018 durchgeführt. Die "Del Fuegos" wurden nach unserem Besuch in Madrid (NM) geboren! Die 12-köpfige Männerbande hatte mit uns viel Spaß auf der legendären Straße. "Zielgruppengerecht" fand die Tour dann bereits in Las Vegas ihr Ende. Zwei Teilnehmer ließen es sich aber doch nicht nehmen, mit uns die Tour bis Santa Monica ganz zu Ende zu fahren.

Das Begleitfahrzeug mit dem Gepäck und allerlei Erfrischungsgetränken wurde von zwei nicht-motorradfahrenden Kumpels gefahren.

Del Fuegos rocks!

Route 66 FUN RUN 2018

Thunderroad2018 geschn

Am 23.+24. Juni 2018 veranstalten wir im Rahmen der THUNDERROAD RALLY von MAG's Storehouse in 72351 Geislingen bei Balingen unseren 1. Route 66 FUN RUN.

Nehmt teil an dieser ca. 66 km langen Suchfahrt und gewinnt tolle Sachpreise!

Der FUN RUN kann alleine, zusammen mit ein paar Freunden oder im großen Pulk der BIKER PARADE (Start: jeweils um 14 Uhr) gefahren werden.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Bedrock City geschlossen

Bedrock City, eine Attraktion am Straßenrand auf dem Weg von Flagstaff oder Williams zum Grand Canyon in Arizona, schließt nach fast 50 Jahren ihre Pforten. Das Resort in Valle mit Campingplatz, Vergnügungspark für Kinder und Souvenirladen mit einem kleinen Restaurant basiert auf der Zeichentrickserie "The Flintstones" aus den 1960er Jahren.

Der neue Besitzer Troy Morris stellt sich an dieser Stelle zukünftig einen Park ("Raptor Ranch") vor, in dem Besucher zwischen Habitaten mit Adlern, Falken, Falken und anderen Greifvögeln herumwandern können. Das Highlight, sagte er, würden tägliche Shows sein, die die Jagdfähigkeit der Vögel zeigen.

Neue Route 66-Attraktion in Kansas

In den letzten Tagen wurde eine neue Touristenattraktion am Ortseingang von Galena (Kansas) aufgestellt. Fährt man auf der historischen Route und damit über eine alte Brücke über die Staatsgrenze von Missouri nach Kansas, wird man jetzt von einem aufgebockten 1949er Mercury mit "Sheriff"- und "Radiator Springs"-Emblemen empfangen.
Die Replika war die Vorlage für den Sheriff in dem Animationsfilm "Cars" aus dem Jahr 2008 und stand bisher ein paar Hundert Meter weiter neben weiteren Autos an der ehemaligen Tankstelle "Cars on the Route" (rechts im Hintergrund zu sehen).
Das rote Blinklicht auf dem Dach leuchtet bei Dunkelheit.

Ein neues Dach für die Painted Desert Trading Post

Die historische Trading Post befindet sich zwischen Lupton und dem Petrified Forest Nationalpark, ca. 1 Meile nördlich der Interstate 40. Sie ist heute im Privatbesitz und nur auf einem Schotterweg erreichbar. Das Gelände kann nur gegen Eintritt betreten werden.

Der Verfall der ehemaligen Handelsstation in Arizona ist unübersehbar, daher haben sich Freiwillige und Ehrenamtliche schon vor Monaten daran gemacht, das Gebäude vor dem weiteren Verfall zu schützen. In der letzten Woche bekam das Gebäude im Rahmen der "Phase II" der Restaurierung ein neues Dach. Dabei nahmen die ca. 10 Helfer zum Teil eine An- und Rückreise von mehrern tausend Kilometern in Kauf. Die weiteste Anfahrt hatte zweifellos David Wickline, der extra aus Ohio anreiste. Andere Helfer kamen aus Missouri, Oklahoma und Texas.

(Foto: Roamin' Rich Dinkela)

 

Das schreibt die Presse

In der lokalen Tageszeitung "Reutlinger General-Anzeiger (GEA)" erschien heute ein Bericht über die Buchvorstellung "Einmal im Leben die Route 66 fahren". Mit dem GEA fuhren wir 2015 im Rahmen einer Leserreise mit 43 Teilnehmern (23 Motorräder + 6 Autos) die komplette Route 66.
 

"Einmal im Leben die Route 66 fahren"

Erhältlich als Taschenbuch oder als E-Book (Kindle)

 

 

 

 

Das schreibt die Presse

Im Mössinger "AMTSBLATT" erschien heute ein Bericht über die Buchvorstellung "Einmal im Leben die Route 66 fahren". Wir sagen "Danke"!

 

Harley Russell hört auf

Eine Legende der Route 66, Harley Russell, 73, wird Ende diesen Jahres aufhören, die Besucher und Tour-Gruppen in seinem "Sandhills Curiosity Shop" in Erick, Oklahoma zu unterhalten.

Harley hatte 2014 seine Frau Annabelle verloren, die zuvor über 3 Jahre gegen ein Krebsleiden kämpfte. Seit 4 Jahren führt er nun sein "Mediocre Music Programm" alleine auf. Bevorzugte Gruppen führt er manchmal durch sein benachbartes Wohnhaus ("The Redneck Capital of the World"), wo er Tausende von originalen Route 66-Artefakten aufbewahrt.

Mit seiner burschikosen aber herzlichen Art überrascht und begeistert er immer wieder die Besucher des ehemaligen "City Market" in Erick, OK. Der beliebte Entertainer hat nun angekündigt, dass 2019 sein letztes Jahr sein wird und er sich altershalber zurückziehen möchte. Was mit dem Sandhills Curiosity Shop in Zukunft passiert, werden wir abwarten müssen.

Wir freuen uns, ihn auf unserer diesjährigen Tour nochmals erleben zu dürfen und wünschen ihm alles Gute in seinem Ruhestand!

Yeehaw!

Harley Russell 01Harley RussellHarley RussellHarley RussellHarley RussellHarley Russell

 

Die Route 66 im US-Kongress

news route66

Das US-Repräsentantenhaus verabschiedete am Mittwoch den "Route 66 Centennial Commission Act" mit breiter Unterstützung beider Parteien. US-Abgeordneter Rodney Davis, der diesen Antrag vorgebracht hatte, gab diese Erklärung ab "Die Route 66 ist ein Symbol für Unabhängigkeit und Wohlstand der USA. Ich bin stolz darauf, dass Amerikas berühmteste Straße meinen Wahlbezirk durchquert und sehe es für wichtig an, dass wir ihre Geschichte feiern. Mit diesem Gesetzentwurf wird eine Kommission geschaffen, um das 100-jährige Jubiläum der Route 66 im Jahr 2026 zu ehren, und es wird ein Plan erstellt, um sicherzustellen, dass die historische Straße für zukünftige Generationen erhalten bleibt."

Rhys Martin neuer Präsident der Oklahoma Route 66 Association

Aufgrund des Umzugs nach Texas des bisherigen Präsidenten der Vereinigung, Brad Nickson, übernimmt Rhys Martin ab sofort die Aufgaben der Oklahoma Route 66 Association.

Wir gratulieren ihm zu seiner neuen Aufgabe und wünschen ihm viel Erfolg!

 

Nachtreffen "Del Fuegos"

Nachtreffen DelFuegos

Beim Nachtreffen der Teilnehmer der Route 66-Tour (Juni 2018) bei den "Del Fuegos" wurden u.a. die Urkunden der Komplettbefahrung überreicht. Es gab eine tolle Diashow, Leberkäsburger mit Kartoffelsalat, Bier und "Born to be Wild"-Filme!

Zitat der Teilnehmer: "Als Gruppe gegangen, als Freunde zurückgekommen!"

Was will man mehr?

"Blue Swallow"-Motel zu verkaufen

Blue Swallow zu verkaufen

Das "Blue Swallow Motel" in Tucumcari, eine der berühmtesten Ikonen der Route 66, steht zum Verkauf.

Nancy und Kevin Mueller aus Michigan haben das Motel 2011 erworben und in den letzten 7 Jahren stetig erhalten und renoviert. Auf unseren Touren 2013 und 2015 haben wir dort übernachtet.

2. Europ. Route 66-Festival

Zlin2018 1

Vom 10.-12. August 2018 fand das 2. Europäische Route 66 Festival in Zlin in Tschechien statt (das 1. Festival dieser Art wurde von uns 2016 in Ofterdingen ausgerichtet).

Zdenek Jurasek und seine CZ 66-Vereinigung legten sich kräftig ins Zeug und veranstalteten an diesem Wochenende ein Event für mehrere tausend Besucher. Als Anerkennung überreichten wir Zdenek im Rahmen der offiziellen Begrüßung in Anwesenheit u.a. des Bürgermeisters von Zlin sowie dem US-Botschafter in Tschechien ein "Support"-Schild.

Nebenbei formierte sich die "Route 66-Familie" und hatten zusammen 3 Tage viel Spaß.

Zlin 2018  Zlin2018 3

Route 66 Classic-Tour 2018

Tour2018 Mai

Vom 03.-18. Mai 2018 fand die diesjährige Route 66 Classic-Tour statt. Da zu derselben Zeit auch unsere Freunde aus den Niederlanden und Tschechien auf der Strecke waren, wurde diese Tour als 1. Europäische Route 66-Tour betitelt.

18 Teilnehmer mit 15 Motorrädern und 1 Mietwagen absolvierten die knapp 5.000 km von Chicago bis Santa Monica ohne den geringsten Zwischenfall. Von der Route 66 aus wurden Abstecher (Sidetrips) zum Canyon de Chelly, dem Monument Valley und dem Grand Canyon unternommen. Am Ende der Tour kamen wir sogar noch in den Genuss einer Etappe auf dem legendären Highway No. 1.

Das Begleitfahrzeug wurde von unserem Mitglied aus den USA Frank Jamieson gefahren. Zusammen mit seiner Frau Marianne war er uns stets eine große Hilfe bei der Tour.

Die nächste Route 66-Tour wird vom 10.-27. Juni 2019 stattfinden.

Bist Du vielleicht dabei?!

Winterfeier 2017/18

winterfeier2018 3161

Am 27. Januar fand im Nebenzimmer des Steakhouse 27 in Ofterdingen die jährliche Winterfeier von Route 66 Germany statt. Dieses Jahr wurde das Event als ROUTE 66 JAHRESPARTY betitelt und die bisherigen Teilnehmer unserer Touren ebenfalls eingeladen.

Unser Mitglied Franky & Friends unterhielt uns musikalisch mit einer rund einstündigen emotionalen Aufführung.

Wir danken allen Besuchern für ihre Teilnahme! 

winterfeier2018 3162 winterfeier2018 3162

winterfeier2018 3162

Route 66 Germany

Logo einfbg

Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Route 66

Links und Tipps

Logotafel

Kontakt

Wolfgang & Anja Werz

Roßbergstr. 5
DE-72116 Mössingen

+49 7473.920600
info@route66.club

24 h | 7 days | 52 weeks

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok