Am 14. April 1939 wurde John Steinbecks Roman "The Grapes of Wrath (Die Früchte des Zorns)" vom Viking-Verlag veröffentlicht, wo er die Route 66 u.a. als "Mother Road" bezeichnet hat. Innerhalb eines Monats war der Roman von der Geschichte der vom Dust Bowl vertriebenen Familie Joad das am Meisten verkaufte Buch in den USA.

Aber es gab auch viel Kritik: so wurde Steinbeck vor allem von der politisch Rechten und vielen Großgrunsbesitzern beschuldigt ein Kommunist zu sein oder in dem Roman bei den Bedingungen in den Flüchtlingslagern von Kalifornien zu übertreiben. Das Buch wurde tatsächlich im Kern County, Kalifornien, bis 1941 verboten. Vereinzelt gab es auch öffentliche Buchverbrennungen.

Die Produktion der Verfilmung in Hollywood mit Regisseur John Ford begann am 4. Oktober 1939. Fords Film, der ebenfalls den Klassikerstatus erreichte und mehrere Oscars gewann, blieb die bis heute einzige Verfilmung des Romans.

Trotz dieser Kritiken erhielt der Roman 1940 den begehrten Purlitzer-Preis. John Steinbeck erhielt 1962 den Nobelpreis für Literatur.

(Bildquelle: J. Sondermann, St. Louis)

Route 66 Germany

Logo einfbg

Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Route 66

Links und Tipps

Logotafel

Kontakt

Wolfgang & Anja Werz

Roßbergstr. 5
DE-72116 Mössingen

+49 7473.920600
info@route66.club

24 h | 7 days | 52 weeks

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok