• Home
  • Highlights Kansas

KANSAS (KA)

020 Kansas

Der Name "Kansas" leitet sich ab von dem Wort 'Kansa' und bedeutet in der Sprache der Sioux „Volk des Südwinds“. Kansas hat den Beinamen „The Sunflower State“ (Sonnenblumen-Staat).

Die ROUTE 66 streift diesen Bundesstaat nur an seinem südöstlichen Zipfel und ist gerademal 13 Meilen (21 km) lang. Trotzdem gibt es auch dort einige historische Sehenwürdigkeiten zu sehen.

Dieses "Drei-Länder-Eck" von Kansas, Missouri und Oklahoma war in früheren Zeiten bei Banditen und Gangster sehr beliebt, da z.B. nach einem Banküberfall die Grenze nicht weit entfernt war und damit die Zuständigkeit der jeweiligen Sheriffs und Marshals erlosch.

 


icon 66Old Route 66 to Kansas

021 KansasOldRoute66

An dieser Stelle, kurz nach Joplin, Missouri, verläuft die Grenze zu Kansas.

Dieser kurze Streckenabschnitt über die Brücke im Hintergrund ist noch im Originalzustand und besitzt auch noch den Originalbelag der "Mutter aller Straßen".

Ganz typisch für die ROUTE 66: die Telegrafenmasten und die Bahnlinie in Schlagdistanz.

 


icon 66Rainbow Bridge

023 RainbowBridge

Die weisse "Marsh Rainbow Bridge over Bush Creek" aus dem Jahr 1923 ist die letzte ihrer Art. In Kansas gab es einst 3 Stück von diesen wunderschönen Bogenbrücken aus Beton an der Route 66. Die Brücke darf nur in westliche Richtung befahren werden, für die Gegenrichtung besteht eine Umfahrung.
 

icon 66Cars on the Route

022 CarsOnTheRoute

Ein Stopp ist Pflicht bei "Cars on the Route" (bis 2014 hieß die Station "4 Women on the Route") in Galena, Kansas. Die ehemalige Tankstelle ist heute ein Souvenirshop mit Imbiss. Betrieben wurde sie durch die einheimischen Ladies Melba, Betty, Judy und Renee.

Neben dem Gebäude steht ein Oldimer, der die Vorlage des Abschleppwagens "Hook" aus dem Film "Cars" (2006) war. Dementsprechend schwärmen die vier Betreiberinnen der Station in den höchsten Tönen von diesem Film, der das Thema "Route 66" in der jüngsten Zeit wieder bekannt gemacht hat.

022 4WomenOnTheRoute

 


icon 66Murphy's Restaurant

024 MurphysRestaurant

Der Name täuscht! Murphy's Restaurant in Baxter Springs, Kansas, ist leider seit ein paar Jahren geschlossen und verfällt langsam, jedoch hat dieses Gebäude viele Geschichten zu erzählen: Baxter Springs war in den Zeiten des Wilden Westen bei den Revolverhelden und Gangstern sehr beliebt und die am meisten überfallene Stadt Amerikas, da es von hier aus nur wenige Meilen zu den Staatsgrenzen von Missouri und Oklahoma sind, wo andere Marshals und andere Gesetze herrschten. Dieses Gebäude war ursprünglich die erste Bank von Baxter Springs (Crowell Bank), die sage und schreibe 14 Mal überfallen wurde, angeblich u.a. auch von Jesse James und den Daltons, von denen Bob und Grat Dalton nur 50 Meilen von hier in Coffeyville begraben sind. Auch Bonnie & Clyde trieben hier ihr Unwesen. Später diente das Gebäude als Poststation, bevor Bill Murphy hier sein Restaurant eröffnete und die Schalter und den Tresor der früheren Bank in das Inventar intergrierte.
 

Route 66-Highlights in:

Illinois     • Missouri     • Kansas     • Oklahoma     • Texas     • New Mexico     • Arizona     • Kalifornien

Route 66 Germany

Logo einfbg

Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Route 66

Links und Tipps

Logotafel

Kontakt

Wolfgang & Anja Werz

Roßbergstr. 5
DE-72116 Mössingen

+49 7473.920600
info@route66.club

24 h | 7 days | 52 weeks

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok